Play Suisse
background

Auf Drogen

Doku
Rm
De
Drogen sind ein Teil unserer Gesellschaft – ob wir das wollen oder nicht. Die Frage ist nur: Wie gehen wir mit ihnen um? Im Film «Sin drogas» erzählen drei Drogenkonsumenten von ihrer Beziehung mit den Drogen.

Mehr Informationen

27 min | 2021
Genre
Gesundheit
Während die Drogen dem einen geholfen haben, den Lebenssinn zu finden, haben sie einem anderen fast das Leben genommen. Der Film zeigt, wie verschiedene Person verschiedene Wege gehen, was den Umgang mit den Drogen angeht. Der Graffiti-Künstler Fabian Florin ist in die Drogenwelt abgerutscht, als er ein Jugendlicher war. Er ist in diese Spirale geraten und schwer abhängig geworden. Während 14 Jahren seines Lebens war er «auf Drogen», in einer dunklen Welt voller Verzweiflung und Kriminalität und hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Der Malerlehrling Alessio Schmed interessiert sich für psychedelische Drogen wie LSD und halluzinogene Pilze. Diese Substanzen hätten ihm die Augen geöffnet und ihm gezeigt, was im Leben zähle. Die Erfahrungen «auf Drogen» hätten seine Denkweise verändert und somit sein ganzes Leben. Der Kunststudent Michael Alexander Campbell hat mit den Drogen experimentiert, um zu sehen, wie sie seinen Malstil beeinflussen. Er hat unter anderem unter dem Einfluss von Ritalin, Cannabis und halluzinogenen Pilzen gemalt. Aber ohne Erfolg: «Auf Drogen» habe er keine gute Verbindung mit seiner Kreativität gehabt. Dafür habe er etwas anderes gefunden, um ähnliche Bewusstseinserweiternde Zustände wie unter Drogen zu erreichen: die Meditation.
Regie
Nina Defuns
Produktion
RTR Cuntrasts

Das könnte Ihnen auch gefallen

Leben nach den Drogen
Partydrogen: zugedröhnt und abgefahren
Ich habe Ayahuasca getestet
Mit Drogen heilen
Ein junges Leben in der Psychiatrie
Sucht

Eine einzigartige Themenauswahl

background

Kostenloser Zugang

Die Finanzierung von Play Suisse ist durch die Radio- und Fernsehgebühren der SRG abgedeckt.

Inhalte mit Untertiteln oder synchronisiert

Finden Sie Tausende von Schweizer Geschichten in allen Landessprachen.

Wo auch immer Sie sind

Smartphone, Tablet, Computer und TV: Wechseln Sie ganz einfach von einem Gerät zum anderen.

faq heading

Wir beantworten Ihre Fragen

Play Suisse ist eine kostenlose Schweizer Streaming-Plattform, die eine breite Palette an Schweizer Produktionen aus allen Landesteilen in Originalsprache und mit Untertiteln in drei bis vier der Landessprachen anbietet. Hier finden Sie Ihre Lieblingssendungen von RTS, RSI, RTR und SRF sowie zahlreiche Koproduktionen der SRG und können somit Neues aus den anderen und der eigenen Sprachregion(en) entdecken.
Play Suisse ist auf folgenden Geräten verfügbar: ‍ Computer ‍Ihr Computer muss über eine aktuelle Version von Windows oder macOS sowie über einen aktuellen Browser verfügen. Smartphone und Tablets ‍iOS Android Aktualisieren Sie die Betriebssysteme auf die neueste Version. Fernseher ‍Apple TV (ab tvOS 15) Alle TV-Geräte und TVs mit Google Play-Zugang ab Android 7 (Xiaomi, Nvidia Shield, Sony Bravia, Google TV etc.) Swisscom blue TV App (Box-Version IP1400, 1800 oder 2000) Sunrise IPTV Box und TV Box Samsung Tizen (Modelle ab 2018) LG Webos (Modelle ab 2018) Philips Titan OS Net+ TV Plus Quickline Amazon FireTV Chromecast
In der Schweiz wohnhafte Personen, die sich vorübergehend im EU-Raum aufhalten (zum Beispiel im Urlaub), können sich den Zugriff auf die Inhalte von Play Suisse freischalten lassen. Aus Urheberrechtsgründen ist es momentan nicht möglich, den Zugriff für alle Länder freizuschalten. Um den Zugriff freizuschalten, wählen Sie in Ihrem Play Suisse-Profil das Feld «Zugang aus dem EU-Raum» und folgen Sie den Instruktionen. Sie benötigen eine Schweizer Mobiltelefonnummer sowie einen Wohnsitz in der Schweiz, um den EU-Zugang freizuschalten. Der Ausland-Zugriff von Play Suisse ermöglicht nicht den Zugriff auf sämtliche SRG-Programme sondern nur auf die Inhalte, welche auf Play Suisse verfügbar sind. Die Verfügbarkeit von Medieninhalten in bestimmten Ländern ist abhängig von den Vereinbarungen, welche mit den Inhabern der Verbreitungsrechte an diesen Inhalten vereinbart wurden, oder von den rechtlichen Rahmenbedingungen im entsprechenden Land. Die SRG verfügt in der Regel über die Rechte, Inhalte in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein zu veröffentlichen. Zudem dürfen in vielen – aber nicht in allen – Fällen die Inhalte auch Personen mit Wohnsitz in der Schweiz zur Verfügung gestellt werden, wenn sie sich temporär im EU-Raum aufhalten. Die SRG ist daher verpflichtet, Aufenthaltsorte und allenfalls Wohnsitze zu überprüfen. Es ist möglich, dass einzelne Videos auf Play Suisse aus rechtlichen Gründen auch im EU-Raum nicht zur Verfügung gestellt werden können.
Ja. Alle Inhalte sind in der Originalsprache mit Untertiteln in Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar, ausgewählte Titel gibt es auch mit Untertiteln in Rätoromanisch. Sofern Audioversionen in anderen Landessprachen verfügbar sind, werden diese ebenfalls angeboten. Vereinzelt gibt es ausländische Produktionen auf Play Suisse zu sehen. Diese werden nach Möglichkeit immer in ihrer Originalsprache zur Verfügung gestellt, die Untertitel sind jedoch auch hier stets in mindestens drei Landessprachen verfügbar, teilweise zusätzlich in Englisch.
Für den Zugriff auf Play Suisse sowie auf personalisierte Services ist ein Benutzerkonto erforderlich. So können Sie beispielsweise «Meine Liste» auf allen Geräten synchronisieren, angehaltene Videos weiterschauen und personalisierte Inhaltsempfehlungen und Newsletter erhalten. Dank des Logins ist es für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz zudem möglich, sich den Zugang zu den Inhalten von Play Suisse während eines vorübergehenden Aufenthaltes im EU-Raum freischalten zu lassen. Weitere Informationen zum Login erhalten Sie hier: FAQ zum Login