Play Suisse
background

Giù le mani - Hände weg!

1 Staffel
It
De
Der in zwei Teile gegliederte Dokumentarfilm zeichnet den dreijährigen Kampf der Arbeiter zur Verteidigung der Arbeitsplätze in den Werkstätten von SBB Cargo in Bellinzona nach.

Folgen

Hände weg!
11h 25m
Hände weg!
Als im März 2008 die Direktion der Schweizerischen Bundesbahnen ankündigte, den Unterhalt der Waggons zu privatisieren und den der Lokomotiven zu verlagern, begannen die Mitarbeiter von SBB Cargo in Bellinzona zu streiken. In wenigen Tagen entstand eine riesige Protestbewegung, die die ganze Region einbezog und die gesamte politische Klasse mobilisierte.
1 zwei 100 Werkstätten
21h 17m
1 zwei 100 Werkstätten
Nach einem einmonatigen Streik der Mitarbeiter der SBB Cargo Werkstätten in Bellinzona musste die Geschäftsleitung der Schweizerischen Bundesbahnen im April 2008 ihren Sanierungsplan zurückziehen. Nach drei Jahren anstrengender Verhandlungen konnten die Arbeiter, dank des Streiks und der grossen Unterstützung der Bevölkerung, endlich eine Schlacht gewinnen, aber noch nicht den Krieg.

Mehr Informationen

1 Staffel | 2008-2011
Genre
Politik
Wirtschaft
Im März 2008 traten die Arbeiter der Werkstätten von SBB Cargo in Bellinzona aufgrund von Managemententscheidungen in den Streik. Der Dokumentarfilm erzählt von der großen Solidarität und Entschlossenheit eines einzigartigen und unwiederholbaren Kampfes, der darauf abzielt, der Tessiner Struktur eine Zukunft zu sichern und so den Verlust zahlreicher Arbeitsplätze zu verhindern.
Regie
Danilo Catti
Produktion
Associazione Treno dei Sogni
RSI Radiotelevisione svizzera
Drehbuch
Danilo Catti

Das könnte Ihnen auch gefallen

Die Liste
Die SBB – tiefrote Zahlen und grüne Zukunft
JA – 50 Jahre Frauenstimmrecht
E-Scooter-Boom: Hype oder mobile Revolution?
Kartell-Skandal der Baumeister in Graubünden
Nemesis

Eine einzigartige Themenauswahl

background

Kostenloser Zugang

Die Finanzierung von Play Suisse ist durch die Radio- und Fernsehgebühren der SRG abgedeckt.

Inhalte mit Untertiteln oder synchronisiert

Finden Sie Tausende von Schweizer Geschichten in allen Landessprachen.

Wo auch immer Sie sind

Smartphone, Tablet, Computer und TV: Wechseln Sie ganz einfach von einem Gerät zum anderen.

faq heading

Wir beantworten Ihre Fragen

Play Suisse ist eine kostenlose Schweizer Streaming-Plattform, die eine breite Palette an Schweizer Produktionen aus allen Landesteilen in Originalsprache und mit Untertiteln in drei bis vier der Landessprachen anbietet. Hier finden Sie Ihre Lieblingssendungen von RTS, RSI, RTR und SRF sowie zahlreiche Koproduktionen der SRG und können somit Neues aus den anderen und der eigenen Sprachregion(en) entdecken.
Play Suisse ist auf folgenden Geräten verfügbar: ‍ Computer ‍Ihr Computer muss über eine aktuelle Version von Windows oder macOS sowie über einen aktuellen Browser verfügen. Smartphone und Tablets ‍iOS Android Aktualisieren Sie die Betriebssysteme auf die neueste Version. Fernseher ‍Apple TV (ab tvOS 15) Alle TV-Geräte und TVs mit Google Play-Zugang ab Android 7 (Xiaomi, Nvidia Shield, Sony Bravia, Google TV etc.) Swisscom blue TV App (Box-Version IP1400, 1800 oder 2000) Sunrise IPTV Box und TV Box Samsung Tizen (Modelle ab 2018) LG Webos (Modelle ab 2018) Philips Titan OS Net+ TV Plus Quickline Amazon FireTV Chromecast
In der Schweiz wohnhafte Personen, die sich vorübergehend im EU-Raum aufhalten (zum Beispiel im Urlaub), können sich den Zugriff auf die Inhalte von Play Suisse freischalten lassen. Aus Urheberrechtsgründen ist es momentan nicht möglich, den Zugriff für alle Länder freizuschalten. Um den Zugriff freizuschalten, wählen Sie in Ihrem Play Suisse-Profil das Feld «Zugang aus dem EU-Raum» und folgen Sie den Instruktionen. Sie benötigen eine Schweizer Mobiltelefonnummer sowie einen Wohnsitz in der Schweiz, um den EU-Zugang freizuschalten. Der Ausland-Zugriff von Play Suisse ermöglicht nicht den Zugriff auf sämtliche SRG-Programme sondern nur auf die Inhalte, welche auf Play Suisse verfügbar sind. Die Verfügbarkeit von Medieninhalten in bestimmten Ländern ist abhängig von den Vereinbarungen, welche mit den Inhabern der Verbreitungsrechte an diesen Inhalten vereinbart wurden, oder von den rechtlichen Rahmenbedingungen im entsprechenden Land. Die SRG verfügt in der Regel über die Rechte, Inhalte in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein zu veröffentlichen. Zudem dürfen in vielen – aber nicht in allen – Fällen die Inhalte auch Personen mit Wohnsitz in der Schweiz zur Verfügung gestellt werden, wenn sie sich temporär im EU-Raum aufhalten. Die SRG ist daher verpflichtet, Aufenthaltsorte und allenfalls Wohnsitze zu überprüfen. Es ist möglich, dass einzelne Videos auf Play Suisse aus rechtlichen Gründen auch im EU-Raum nicht zur Verfügung gestellt werden können.
Ja. Alle Inhalte sind in der Originalsprache mit Untertiteln in Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar, ausgewählte Titel gibt es auch mit Untertiteln in Rätoromanisch. Sofern Audioversionen in anderen Landessprachen verfügbar sind, werden diese ebenfalls angeboten. Vereinzelt gibt es ausländische Produktionen auf Play Suisse zu sehen. Diese werden nach Möglichkeit immer in ihrer Originalsprache zur Verfügung gestellt, die Untertitel sind jedoch auch hier stets in mindestens drei Landessprachen verfügbar, teilweise zusätzlich in Englisch.
Für den Zugriff auf Play Suisse sowie auf personalisierte Services ist ein Benutzerkonto erforderlich. So können Sie beispielsweise «Meine Liste» auf allen Geräten synchronisieren, angehaltene Videos weiterschauen und personalisierte Inhaltsempfehlungen und Newsletter erhalten. Dank des Logins ist es für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz zudem möglich, sich den Zugang zu den Inhalten von Play Suisse während eines vorübergehenden Aufenthaltes im EU-Raum freischalten zu lassen. Weitere Informationen zum Login erhalten Sie hier: FAQ zum Login