background

Jobtausch

4 Staffeln
De
Schweizerinnen und Schweizer tauschen ihren Job mit Berufskollegen im Ausland und erleben dabei Erstaunliches.

Folgen

Feuerwehr, USA
143 min
Feuerwehr, USA
In der ersten Folge von «Jobtausch» reisen die Berufsfeuerwehrmänner des Flughafens Zürich Urs Gerber, 46, und Andreas Bosshard, 27, nach St. Louis in die USA. Modernste Löschtechnik trifft auf amerikanische Feuerwehrhelden - das ist der Jobtausch der Feuerwehr.
Coiffeure, Kenia
243 min
Coiffeure, Kenia
In der zweiten Folge reisen die Coiffeure Anna Schüpfer, 52, und Fabio Martinelli, 27, vom Fuchs-Hairteam aus Sursee LU nach Nairobi, Kenia. Hochsteckfrisur trifft auf Kunsthaar-Zöpfchen - das ist der Jobtausch der Coiffeure.
Musiker, Mexiko City
343 min
Musiker, Mexiko City
In der dritten Folge reisen die Musiker Alain Boog, 33, und Edy Oberli, 49, der Mundart-Rock-'n'-Roll-Band Volxrox aus Kirchberg im Emmental nach Mexico City, Mexiko. Schweizer Örgeli-Boogie mit hohem Partyfaktor trifft auf traditionelle Mariachi-Musik mit lateinamerikanischem Herz und Seele - das ist der Jobtausch der Musiker.
Köche, Japan
443 min
Köche, Japan
In der vierten Folge reisen die Köche Hans Rauner, 58, und Yannick Bäbler, 25, von der Braunwaldalp im Glarnerland nach Tokio, Japan. Währschafte Schweizer Kost trifft auf japanische Rohfisch-Philosophie. Hüttenköche in der abgeschiedenen Bergwelt begegnen traditionellen Sushi-Meistern in der grössten Metropole der Welt - das ist der Jobtausch der Köche.
Lastwagenmechaniker, Kenia
542 min
Lastwagenmechaniker, Kenia
In der fünften Folge reisen die Lastwagenmechaniker Thomas Gut, 36, und Stefan Eberhard, 27, der Garage Thomann Nutzfahrzeuge AG in Schmerikon nach Nairobi, Kenia. Ein Clash der Kulturen: Schweizer Werkstattperfektion trifft auf kenianische Improvisationskunst am Strassenrand - das ist der Jobtausch der Lastwagenmechaniker.
Reiter, Mexiko City
642 min
Reiter, Mexiko City
In der sechsten Folge reisen die Reitlehrer Urs Schelker, 45, und Bereiterin Manuela Hofer, 26, von Bern nach Guadalajara, Mexiko. Anmut, sportliche Eleganz und adrette Reitkleidung treffen auf Cowboys mit Sombreros, lateinamerikanisches Feuer und halsbrecherische Aktionen - das ist der Jobtausch der Reiter.
Kellner, Japan
743 min
Kellner, Japan
In der letzten Folge von «Jobtausch» würden am liebsten alle Kellnerinnen aus dem Luzerner Café Heini die Reise nach Japan antreten - aber nur zwei von ihnen dürfen reisen. Wer macht das Rennen um die heissbegehrten Tickets? Ein gemütliches Schweizer Café trifft auf sein traditionelles Pendant in Tokio, in dem mit Stäbchen filigrane Süssigkeiten kredenzt werden. Café crème und Birchermüesli treffen auf eine jahrhundertealte japanische Caféhaus-Tradition.

Mehr Informationen

4 Staffeln | 2017
Genre
Gesellschaft
Reisen
Schweizer und Ausländer tauschen eine Woche lang Arbeitsplätze, Arbeit, berufliche und menschliche Erfahrungen aus. Sie werden in eine völlig andere Realität katapultiert. Dieselbe Arbeit, in einer Welt wie der unseren für einen Ausländer oder auf der anderen Seite der Welt für einen Schweizer, wird zu einem Abenteuer voller Neugierde und Emotionen.
Produktion
SRF bi de Lüt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Auf und davon
Mona mittendrin
Meine fremde Heimat
Die Skilehrer
Reise mitohne Hindernis
SRF bi de Lüt - Hüttengeschichten
background

Kostenloser Zugang

Die Finanzierung von Play Suisse ist durch die Radio- und Fernsehgebühren der SRG abgedeckt.

Inhalte mit Untertiteln oder synchronisiert

Finden Sie Tausende von Schweizer Geschichten in allen Landessprachen.

Wo auch immer Sie sind

Smartphone, Tablet, Computer und TV: Wechseln Sie ganz einfach von einem Gerät zum anderen.

faq heading

Wir beantworten Ihre Fragen

Play Suisse ist eine kostenlose Schweizer Streaming-Plattform, die eine breite Palette an Schweizer Produktionen aus allen Landesteilen in Originalsprache und mit Untertiteln in drei bis vier der Landessprachen anbietet. Hier finden Sie Ihre Lieblingssendungen von RTS, RSI, RTR und SRF sowie zahlreiche Koproduktionen der SRG und können somit Neues aus den anderen und der eigenen Sprachregion(en) entdecken.
Play Suisse ist auf folgenden Geräten verfügbar: ‍ Computer ‍Ihr Computer muss über eine aktuelle Version von Windows oder macOS sowie über einen aktuellen Browser verfügen. Smartphone und Tablets ‍iOS Android Aktualisieren Sie die Betriebssysteme auf die neueste Version. Fernseher ‍Apple TV (ab tvOS 15) Alle TV-Geräte und TVs mit Google Play-Zugang ab Android 7 (Xiaomi, Nvidia Shield, Sony Bravia, Google TV etc.) Swisscom blue TV App (Box-Version IP1400, 1800 oder 2000) Sunrise IPTV Box und TV Box Samsung Tizen (Modelle ab 2018) LG Webos (Modelle ab 2018) Philips Titan OS Net+ TV Plus Quickline Amazon FireTV Chromecast
In der Schweiz wohnhafte Personen, die sich vorübergehend im EU-Raum aufhalten (zum Beispiel im Urlaub), können sich den Zugriff auf die Inhalte von Play Suisse freischalten lassen. Aus Urheberrechtsgründen ist es momentan nicht möglich, den Zugriff für alle Länder freizuschalten. Um den Zugriff freizuschalten, wählen Sie in Ihrem Play Suisse-Profil das Feld «Zugang aus dem EU-Raum» und folgen Sie den Instruktionen. Sie benötigen eine Schweizer Mobiltelefonnummer sowie einen Wohnsitz in der Schweiz, um den EU-Zugang freizuschalten. Der Ausland-Zugriff von Play Suisse ermöglicht nicht den Zugriff auf sämtliche SRG-Programme sondern nur auf die Inhalte, welche auf Play Suisse verfügbar sind. Die Verfügbarkeit von Medieninhalten in bestimmten Ländern ist abhängig von den Vereinbarungen, welche mit den Inhabern der Verbreitungsrechte an diesen Inhalten vereinbart wurden, oder von den rechtlichen Rahmenbedingungen im entsprechenden Land. Die SRG verfügt in der Regel über die Rechte, Inhalte in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein zu veröffentlichen. Zudem dürfen in vielen – aber nicht in allen – Fällen die Inhalte auch Personen mit Wohnsitz in der Schweiz zur Verfügung gestellt werden, wenn sie sich temporär im EU-Raum aufhalten. Die SRG ist daher verpflichtet, Aufenthaltsorte und allenfalls Wohnsitze zu überprüfen. Es ist möglich, dass einzelne Videos auf Play Suisse aus rechtlichen Gründen auch im EU-Raum nicht zur Verfügung gestellt werden können.
Ja. Alle Inhalte sind in der Originalsprache mit Untertiteln in Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar, ausgewählte Titel gibt es auch mit Untertiteln in Rätoromanisch. Sofern Audioversionen in anderen Landessprachen verfügbar sind, werden diese ebenfalls angeboten. Vereinzelt gibt es ausländische Produktionen auf Play Suisse zu sehen. Diese werden nach Möglichkeit immer in ihrer Originalsprache zur Verfügung gestellt, die Untertitel sind jedoch auch hier stets in mindestens drei Landessprachen verfügbar, teilweise zusätzlich in Englisch.
Für den Zugriff auf Play Suisse sowie auf personalisierte Services ist ein Benutzerkonto erforderlich. So können Sie beispielsweise «Meine Liste» auf allen Geräten synchronisieren, angehaltene Videos weiterschauen und personalisierte Inhaltsempfehlungen und Newsletter erhalten. Dank des Logins ist es für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz zudem möglich, sich den Zugang zu den Inhalten von Play Suisse während eines vorübergehenden Aufenthaltes im EU-Raum freischalten zu lassen. Weitere Informationen zum Login erhalten Sie hier: FAQ zum Login