background

Die jungen Diplomaten

1 Staffel
De
Die Serie gibt Einblick in die Welt der Diplomatie und begleitet fünf Protagonisten des «Concours diplomatique» bei ihrer Ausbildung.

Folgen

Salatblätter und andere Hürden auf diplomatischem Parkett
136 min
Salatblätter und andere Hürden auf diplomatischem Parkett
In den ersten Ausbildungskursen beim EDA geht es auch um die Grundlagen des diplomatischen Handwerks: Benimmregeln, Styling-Fragen und erste praktische Aufgaben in Bern.
Ein Prinz im Lift und andere Geheimnisse der Diplomatie
237 min
Ein Prinz im Lift und andere Geheimnisse der Diplomatie
Im zweiten Teil der Serie müssen sich die fünf jungen Diplomaten an Kongressen bewähren, können vom Know-how von Spitzendiplomaten profitieren und für einige beginnt das mehrmonatige Auslandpraktikum.
Familienglück und neues Leben in fremden Kulturen
336 min
Familienglück und neues Leben in fremden Kulturen
Unterdessen absolvieren alle fünf jungen Diplomaten ihre Auslandpraktika. In Buenos Aires, Dakar, Myanmar, New York – und in Kairo, wo Samira nach ihrem Mutterschaftsurlaub wieder in die diplomatische Arbeit einsteigt. Und erfahren muss, was es heisst, Kind und Job unter einen Hut bringen zu müssen.
Schweizer Botschaften und die hohe Schule der Diplomatie
436 min
Schweizer Botschaften und die hohe Schule der Diplomatie
Die jungen Diplomaten stehen mitten in ihren Auslandpraktika und müssen zeigen, was sie können. Dabei stehen sie unter ständiger Beobachtung – wer erfolgreich sein will, muss im diplomatischen Alltag bestehen und lernen, wie familiäre und private Interessen damit im Einklang gehalten werden können.
Bundesräte und die grosse Schlussprüfung
536 min
Bundesräte und die grosse Schlussprüfung
Der Tag der Entscheidung naht: Bestehen die fünf jungen Diplomaten bei der Schlussprüfung vor der hochkarätig besetzen Prüfungskommission? Werden sie die zweijährige Ausbildung erfolgreich abschliessen und von Bundesrat Ignazio Cassis das Diplom als Diplomatin oder Diplomat erhalten?

Mehr Informationen

1 Staffel |
Genre
Gesellschaft
Politik
Im Frühjahr 2017 starteten Samira Cizero, Cristina Verones, Jonas Belina, Jean-Baptiste Délèze und Alexander Schärer ihre Ausbildung beim EDA, dem Eidgenössichen Departement für auswärtige Angelegenheiten. Sie besuchten seither verschiedenste Ausbildungskurse und absolvierten längere Praktika auf Botschaften in Kairo, bei der UNO in New York, in Buenos Aires, in Dakar oder in Myanmar, um sich so das Rüstzeug für die Diplomatie im Dienst der Schweiz zu erwerben. Die Serie zeigt wie die jungen Anwärterinnen und Anwärter die professionellen und persönlichen Herausforderungen meistern, die sich in ihrer Ausbildung zu Vertreterinnen und Vertretern der Schweiz stellen.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Cellule de crise
Patricia Danzi – Unterwegs für eine bessere Welt
Freifall - eine Liebesgeschichte
Free Riding Iran
Wie China die Schweiz infiltriert
Willkommen in der Schweiz
background

Kostenloser Zugang

Die Finanzierung von Play Suisse ist durch die Radio- und Fernsehgebühren der SRG abgedeckt.

Inhalte mit Untertiteln oder synchronisiert

Finden Sie Tausende von Schweizer Geschichten in allen Landessprachen.

Wo auch immer Sie sind

Smartphone, Tablet, Computer und TV: Wechseln Sie ganz einfach von einem Gerät zum anderen.

faq heading

Wir beantworten Ihre Fragen

Play Suisse ist eine kostenlose Schweizer Streaming-Plattform, die eine breite Palette an Schweizer Produktionen aus allen Landesteilen in Originalsprache und mit Untertiteln in drei bis vier der Landessprachen anbietet. Hier finden Sie Ihre Lieblingssendungen von RTS, RSI, RTR und SRF sowie zahlreiche Koproduktionen der SRG und können somit Neues aus den anderen und der eigenen Sprachregion(en) entdecken.
Play Suisse ist auf folgenden Geräten verfügbar: ‍ Computer ‍Ihr Computer muss über eine aktuelle Version von Windows oder macOS sowie über einen aktuellen Browser verfügen. Smartphone und Tablets ‍iOS Android Aktualisieren Sie die Betriebssysteme auf die neueste Version. Fernseher ‍Apple TV (ab tvOS 15) Alle TV-Geräte und TVs mit Google Play-Zugang ab Android 7 (Xiaomi, Nvidia Shield, Sony Bravia, Google TV etc.) Swisscom blue TV App (Box-Version IP1400, 1800 oder 2000) Sunrise IPTV Box und TV Box Samsung Tizen (Modelle ab 2018) LG Webos (Modelle ab 2018) Philips Titan OS Net+ TV Plus Quickline Amazon FireTV Chromecast
In der Schweiz wohnhafte Personen, die sich vorübergehend im EU-Raum aufhalten (zum Beispiel im Urlaub), können sich den Zugriff auf die Inhalte von Play Suisse freischalten lassen. Aus Urheberrechtsgründen ist es momentan nicht möglich, den Zugriff für alle Länder freizuschalten. Um den Zugriff freizuschalten, wählen Sie in Ihrem Play Suisse-Profil das Feld «Zugang aus dem EU-Raum» und folgen Sie den Instruktionen. Sie benötigen eine Schweizer Mobiltelefonnummer sowie einen Wohnsitz in der Schweiz, um den EU-Zugang freizuschalten. Der Ausland-Zugriff von Play Suisse ermöglicht nicht den Zugriff auf sämtliche SRG-Programme sondern nur auf die Inhalte, welche auf Play Suisse verfügbar sind. Die Verfügbarkeit von Medieninhalten in bestimmten Ländern ist abhängig von den Vereinbarungen, welche mit den Inhabern der Verbreitungsrechte an diesen Inhalten vereinbart wurden, oder von den rechtlichen Rahmenbedingungen im entsprechenden Land. Die SRG verfügt in der Regel über die Rechte, Inhalte in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein zu veröffentlichen. Zudem dürfen in vielen – aber nicht in allen – Fällen die Inhalte auch Personen mit Wohnsitz in der Schweiz zur Verfügung gestellt werden, wenn sie sich temporär im EU-Raum aufhalten. Die SRG ist daher verpflichtet, Aufenthaltsorte und allenfalls Wohnsitze zu überprüfen. Es ist möglich, dass einzelne Videos auf Play Suisse aus rechtlichen Gründen auch im EU-Raum nicht zur Verfügung gestellt werden können.
Ja. Alle Inhalte sind in der Originalsprache mit Untertiteln in Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar, ausgewählte Titel gibt es auch mit Untertiteln in Rätoromanisch. Sofern Audioversionen in anderen Landessprachen verfügbar sind, werden diese ebenfalls angeboten. Vereinzelt gibt es ausländische Produktionen auf Play Suisse zu sehen. Diese werden nach Möglichkeit immer in ihrer Originalsprache zur Verfügung gestellt, die Untertitel sind jedoch auch hier stets in mindestens drei Landessprachen verfügbar, teilweise zusätzlich in Englisch.
Für den Zugriff auf Play Suisse sowie auf personalisierte Services ist ein Benutzerkonto erforderlich. So können Sie beispielsweise «Meine Liste» auf allen Geräten synchronisieren, angehaltene Videos weiterschauen und personalisierte Inhaltsempfehlungen und Newsletter erhalten. Dank des Logins ist es für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz zudem möglich, sich den Zugang zu den Inhalten von Play Suisse während eines vorübergehenden Aufenthaltes im EU-Raum freischalten zu lassen. Weitere Informationen zum Login erhalten Sie hier: FAQ zum Login