background

Via Alpina

1 Staffel
De
30 Tage am Stück wandert Nik Hartmann auf der Via Alpina von Vaduz nach Montreux. 390 Kilometer Abenteuer pur – zusammen mit seinem Hund Oshkosh.

Folgen

Von Vaduz nach Elm
144 min
Von Vaduz nach Elm
Um den Sternen möglichst schnell möglichst nah zu sein, wollen Nik und Oshksoh die Zivilisation in der ersten Etappe schnell hinter sich lassen. Sie wandern in vier Tagen von Vaduz nach Mels im Kanton St. Gallen, weiter durch das wildromantische Weisstannental und über den Foopass nach Elm im Glarnerland.
Von Elm nach Altdorf
244 min
Von Elm nach Altdorf
Auf der zweiten Etappe laufen Nik Hartmann und seine Border-Collie-Hündin Oshkosh von Elm im Glarnerland bis nach Altdorf im Kanton Uri. Dabei überwinden sie auf Skitouren zwei Alpenpässe und ein starker Föhnsturm zwingt sie zu ungewöhnlichen Massnahmen.
Von Altdorf nach Meiringen
344 min
Von Altdorf nach Meiringen
In der dritten Folge kämpfen Nik und seine Crew mit dem Wetter. Nach einem Föhnsturm bricht in Altdorf der Frühling zusammen. Der Winter kehrt zurück. Nik will mit Bauer Wisi Zgraggen dennoch den Surenenpass auf 2292 Metern überschreiten. Wisi hat bei einem Arbeitsunfall vor 17 Jahren beide Arme verloren.
Meiringen auf die Griesalp
445 min
Meiringen auf die Griesalp
In der vierten Folge geht es hoch hinaus. Die Pièce de Resistance ist die Sefinenfurgge auf 2600 Metern über Meer. Und pünktlich zum Aufstieg meldet sich der Winter zurück. Die Hündin Oshkosh muss zwei Tage ohne Nik auskommen, zu schwierig sind die Bedingungen für sie.
Von der Griesalp nach Adelboden
544 min
Von der Griesalp nach Adelboden
Ausgerechnet auf der Königsetappe spielt das Wetter nicht mit. Trotzdem kämpft sich Nik durch die Berner Alpen. Allerdings ohne seine Hündin Oshkosh – stundenlang durch den Schnee zu laufen, wäre nichts für den kleinen Border Collie.
Von Adelboden nach Etivaz
644 min
Von Adelboden nach Etivaz
An der Lenk im Berner Oberland spürt Nik zum ersten Mal wieder einmal Frühlingsgefühle. Diese sind aber nur von kurzer Dauer. Das Wetter schlägt ständig um und macht Nik und seiner Hündin Oshkosh zu schaffen.
Von Etivaz nach Montreux
745 min
Von Etivaz nach Montreux
Regenhose und Skijacke bleiben in der siebten und letzten Folge im Rucksack, auch die Tourenski muss Nik Hartmann nicht mehr mitschleppen. Endlich kann er mit seinem Hund Oshkosh richtig wandern!

Mehr Informationen

1 Staffel | 2019
Genre
Berge
30 Tage hat Nik Zeit, um sein Ziel am Genfersee zu erreichen. Dazwischen liegen 14 der schönsten Alpenpässe unseres Landes, viel Schweiss, Blasen, Schnee, Heimweh, Müdigkeit und 24’000 Höhenmeter hinauf und noch etwas mehr bergab. Es erwarten ihn insgesamt 390 Kilometer Wanderweg – ob zu Fuss, per Seilbahn mit Tourenskis oder Schneeschuhen. Übernachtet wird in Alphütten oder im Biwak, bei jedem Wind und Wetter.
Regie
Jan Fitze
Toni Bichsel
Roger Ammann
Produktion
SRF bi de Lüt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Winter Wunderland
SRF bi de Lüt - Hüttengeschichten
Abenteuer Alpen - Die Skitour des Lebens
Gratwanderung
Wunderland
Die Haute Route im Winter
background

Kostenloser Zugang

Die Finanzierung von Play Suisse ist durch die Radio- und Fernsehgebühren der SRG abgedeckt.

Inhalte mit Untertiteln oder synchronisiert

Finden Sie Tausende von Schweizer Geschichten in allen Landessprachen.

Wo auch immer Sie sind

Smartphone, Tablet, Computer und TV: Wechseln Sie ganz einfach von einem Gerät zum anderen.

faq heading

Wir beantworten Ihre Fragen

Play Suisse ist eine kostenlose Schweizer Streaming-Plattform, die eine breite Palette an Schweizer Produktionen aus allen Landesteilen in Originalsprache und mit Untertiteln in drei bis vier der Landessprachen anbietet. Hier finden Sie Ihre Lieblingssendungen von RTS, RSI, RTR und SRF sowie zahlreiche Koproduktionen der SRG und können somit Neues aus den anderen und der eigenen Sprachregion(en) entdecken.
Play Suisse ist auf folgenden Geräten verfügbar: ‍ Computer ‍Ihr Computer muss über eine aktuelle Version von Windows oder macOS sowie über einen aktuellen Browser verfügen. Smartphone und Tablets ‍iOS Android Aktualisieren Sie die Betriebssysteme auf die neueste Version. Fernseher ‍Apple TV (ab tvOS 15) Alle TV-Geräte und TVs mit Google Play-Zugang ab Android 7 (Xiaomi, Nvidia Shield, Sony Bravia, Google TV etc.) Swisscom blue TV App (Box-Version IP1400, 1800 oder 2000) Sunrise IPTV Box und TV Box Samsung Tizen (Modelle ab 2018) LG Webos (Modelle ab 2018) Philips Titan OS Net+ TV Plus Quickline Amazon FireTV Chromecast
In der Schweiz wohnhafte Personen, die sich vorübergehend im EU-Raum aufhalten (zum Beispiel im Urlaub), können sich den Zugriff auf die Inhalte von Play Suisse freischalten lassen. Aus Urheberrechtsgründen ist es momentan nicht möglich, den Zugriff für alle Länder freizuschalten. Um den Zugriff freizuschalten, wählen Sie in Ihrem Play Suisse-Profil das Feld «Zugang aus dem EU-Raum» und folgen Sie den Instruktionen. Sie benötigen eine Schweizer Mobiltelefonnummer sowie einen Wohnsitz in der Schweiz, um den EU-Zugang freizuschalten. Der Ausland-Zugriff von Play Suisse ermöglicht nicht den Zugriff auf sämtliche SRG-Programme sondern nur auf die Inhalte, welche auf Play Suisse verfügbar sind. Die Verfügbarkeit von Medieninhalten in bestimmten Ländern ist abhängig von den Vereinbarungen, welche mit den Inhabern der Verbreitungsrechte an diesen Inhalten vereinbart wurden, oder von den rechtlichen Rahmenbedingungen im entsprechenden Land. Die SRG verfügt in der Regel über die Rechte, Inhalte in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein zu veröffentlichen. Zudem dürfen in vielen – aber nicht in allen – Fällen die Inhalte auch Personen mit Wohnsitz in der Schweiz zur Verfügung gestellt werden, wenn sie sich temporär im EU-Raum aufhalten. Die SRG ist daher verpflichtet, Aufenthaltsorte und allenfalls Wohnsitze zu überprüfen. Es ist möglich, dass einzelne Videos auf Play Suisse aus rechtlichen Gründen auch im EU-Raum nicht zur Verfügung gestellt werden können.
Ja. Alle Inhalte sind in der Originalsprache mit Untertiteln in Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar, ausgewählte Titel gibt es auch mit Untertiteln in Rätoromanisch. Sofern Audioversionen in anderen Landessprachen verfügbar sind, werden diese ebenfalls angeboten. Vereinzelt gibt es ausländische Produktionen auf Play Suisse zu sehen. Diese werden nach Möglichkeit immer in ihrer Originalsprache zur Verfügung gestellt, die Untertitel sind jedoch auch hier stets in mindestens drei Landessprachen verfügbar, teilweise zusätzlich in Englisch.
Für den Zugriff auf Play Suisse sowie auf personalisierte Services ist ein Benutzerkonto erforderlich. So können Sie beispielsweise «Meine Liste» auf allen Geräten synchronisieren, angehaltene Videos weiterschauen und personalisierte Inhaltsempfehlungen und Newsletter erhalten. Dank des Logins ist es für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz zudem möglich, sich den Zugang zu den Inhalten von Play Suisse während eines vorübergehenden Aufenthaltes im EU-Raum freischalten zu lassen. Weitere Informationen zum Login erhalten Sie hier: FAQ zum Login