SRF bi de Lüt - Landfrauenküche

Landfrauenküche

Gratis anmelden
Sieben Bäuerinnen kochen um die Wette. Sie laden ihre Mitbewerberinnen zu einem währschaften Znacht ein und versuchen, sie mit dem zu überzeugen, was Stall und Boden ihrer Region hergeben.

Folgen

Marianne Dietrich aus Schwellbrunn AR

1

44 min

Marianne Dietrich aus Schwellbrunn AR

Die erste Reise der 14. Staffel geht nach Schwellbrunn zu Marianne Dietrich. Einen Appenzeller Schweinebraten mit Speck möchte sie zur Hauptspeise servieren und auch eine vegetarische Variante davon. Für den Landfrauen-Znacht verlässt sie das Alpleben.

Anita Estermann aus Nottwil LU

2

44 min

Anita Estermann aus Nottwil LU

Für das zweite Landfrauen-Essen lädt Anita Estermann die Frauen zu sich an den Sempachersee nach Nottwil ein. Dort führt sie zusammen mit ihrem Mann Franz den Hof der Schweizer Paraplegiker-Stiftung. So ungewöhnlich wie Anitas Wohn- und Arbeitsort ist auch der Hauptgang, den sie den Landfrauen serviert.

Eveline Villiger aus Auw AG

3

44 min

Eveline Villiger aus Auw AG

Die dritte Landfrau der 14. Staffel ist Bio-Bäuerin mit Leib und Seele. Als erste in der Geschichte der TV-Serie serviert sie am Landfrauen-Znacht ein rein vegetarisches Menu: Sie will mit dreierlei Ravioli kulinarisch überzeugen und die anderen Landfrauen das Fleisch vergessen lassen.

Vreni Hüberli aus Ennetbühl SG

4

44 min

Vreni Hüberli aus Ennetbühl SG

Dieses Mal reisen die Landfrauen zu Vreni Hüberli ins Toggenburg. Die Bäuerin lebt auf 1200 Meter über Meer, wo sie beim Bohnenpflücken für das Landfrauenessen einen atemberaubenden Ausblick auf den Säntis und die Churfirsten hat und wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.

Maya Baer aus Rifferswil ZH

5

44 min

Maya Baer aus Rifferswil ZH

Diesmal reisen die Landfrauen ins Säuliamt zu Maya Baer. Die Zürcherin möchte beim fünften Landfrauen-Essen nicht nur mit einem Rindsfilet an einer Holunderbeerensauce überzeugen, sondern auch mit ihrer Kreativität.

Ilona Thétaz aus Saxon VS

6

44 min

Ilona Thétaz aus Saxon VS

Diesmal reisen die Landfrauen ins Unterwallis. Dort begrüsst sie Ilona Thétaz auf Walliser Art mit Raclette über dem Feuer. Ilona mag es rustikal und einfach, aber auch ungewöhnlich und wild. So lebt und kocht sie. Und sorgt damit am Landfrauenessen für Überraschungen.

Barbara Matter aus Rumendingen / BE

7

45 min

Barbara Matter aus Rumendingen / BE

Die letzte Gastgeberin der 14. Staffel heisst Barbara Matter und wohnt in Rumendingen. Neben den Aufgaben auf dem familiären Milchbetrieb arbeitet die 41-Jährige als Kindergärtnerin und lebt sich kreativ als Theaterregisseurin aus. Auch beim Anrichten ihrer drei Gänge will sie mit Ideenreichtum punkten.

Das Finale

8

45 min

Das Finale

Sieben Bäuerinnen haben auch dieses Jahr um die Wette gekocht. Wer das beste Menu auf die Teller gezaubert hat, wird in der Finalsendung verkündet. Moderiert wird die Sendung von Nicole Berchtold, die mit der Krönung der Landfrau 2020 ihren Einstand bei der Sendereihe «SRF bi de Lüt» feiert.

Einzelheiten

Genre

Kochen

Sieben Landfrauen aus sieben Regionen gewähren während sieben Wochen Einblicke in ihre Familien, ihre Arbeit und ihre Kochtöpfe. Als Höhepunkt jeder Sendung kocht eine Landfrau für die anderen sechs Bäuerinnen und serviert ein dreigängiges Festessen. Die Reise der Landfrauen geht von Wochenende zu Wochenende quer durch die Schweiz zu den verschiedenen Bauernhöfen. Die geladenen Gäste geniessen das Menü und bewerten jeden einzelnen Gang nach verschiedenen Kriterien.

Regie

Sascha Reist

Belina Schiess

Alexa Brogli

Produktion

SRF bi de Lüt

Entdecken Sie die neue kostenlose Streaming-Plattform der Schweiz

Hier finden Sie mehr als 2’500 Schweizer Filme, Serien und Dokumentarfilme. Um Zugang zu Play Suisse zu erhalten, müssen Sie einfach ein Konto erstellen (dies dauert nur eine Minute).

Unbegrenzter Zugang zu den Besten Serien, Filmen und Dokus der SRG

Play Suisse bietet Ihnen das Beste an SRF-, RTS-, und RTR-Produktionen und -Koproduktionen. Da Play Suisse über die Radio und TV-Abgaben finanziert wird, fallen für die Nutzung des gesamten Angebots keine zusätzlichen Kosten an.

Modernes Fernsehen auf dem Bildschirm Ihrer Wahl dank Ihres persönlichen Profils

Ob Fernseher, Smartphone oder Computer: Play Suisse können Sie überall nutzen. Das bedeutet: nahtlos zwischen Geräten wechseln und da weiterschauen, wo Sie aufgehört haben, unterwegs Favoritenlisten erstellen und später schauen, personalisierte Inhalte und vieles mehr.

Geschichten aus der ganzen Schweiz, für Sie untertitelt

Alle Filme, Serien und Dokumentarfilme, die in anderen Teilen des Landes erfolgreich sind, sind in O-Ton mit Untertiteln verfügbar und werden teilweise in Ihre Sprache synchronisiert.

Gratis anmelden